Eine kurze Historie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Eine kurze Historie

Beitrag von Admin am Mo Feb 22, 2016 12:43 am

für die lange Variante bitte vertrauensvolle Quellen wie etwa Wikipedia konsultieren


Indigene Kulturen sind bis 3000 v. Chr. nachweisbar

Vor Ankunft der Europäer lebten nur Ohlone-Indianer in der Gegend um die Bucht

1769: Die ersten Europäer in der Gegend war eine Gruppe spanischer Späher

Sieben Jahre später, 1776, wurde die spanische Mission San Francisco de Asis gegründet und ein militärisches Fort eingerichtet (Presidio of San Francisco). Um die 10.000 Ohlone werden bekehrt.

1848 beginnt der Goldrausch. Die Bevölkerung wächst sprunghaft an und Immigration, vor allem aus China, nimmt zu. Die Entwicklung der Infrastruktur (insb. sanitäre Anlagen) kam nicht hinterher, wodurch es unter anderem eine Cholera-Epidemie gab.

1880-1860: San Francisco wächst und wird erst jetzt zu einer richtigen Stadt. Ein ehemaliger Bürgermeister will es zum "Paris des Westens" machen.

1906. großes Erdbeben und Brand, etwa 80% der Stadt wird durch die tagelang brennenden Feuer vernichtet. 3000+ Menschen sterben

1930er: Zweiter Weltkrieg. San Francisco ist der Haupt-Einstiegspunkt für die Pazifik-Kampagne der Vereinigten Staaten. Im Lauf des Krieges wird eine der ältesten Enklaven Japans, Japantown, komplett geräumt, weil japanischstämmige Menschen aufgrund von Executive Order 9066 interniert wurden. In den Docks von Hunters Point wurden 1945 die Bestandteile der ersten Atombombe auf die USS Indianapolis verladen.

1960-1970: Summer of Love. Die Hippie-Bewegung zieht 1967 durch Haight-Ashbury. Der "San Francisco Sound" wird einflussreich innerhalb der Rockmusik.

Zwischenzeit: San Francisco wird zu einem Gay-Mecca

1980er: "Manhattinisation". Viele Wolkenkratzer werden gebaut. Größere Mengen Obdachlose tauchen in der Stadt auf, weil bestimmte Gelder zum Wohnen gestrichen, staatliche Einrichtungen für geistig Kranke geschlossen und vermittels sozialen Wandels auch gewisse Drogen leicht verfügbar werden.

späte 1990er: dotcom-boom. Softwareentwickler lassen sich in der Gegend nieder

2001: dotcom-crash. Der Markt bricht ein, viele verlassen die Stadt. In drei Jahren verliert San Francisco 30.000 Einwohner. Mieten werden erträglicher (sind aber immer noch sehr hoch)

ab 2010: Web 2.0 Boom. Tech-Unternehmen ziehen mehr und mehr vom Silicon Valley nach Norden, nach San Francisco
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 20.02.16

Benutzerprofil anzeigen http://sfsf.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten