[Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Seite 4 von 13 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Admin am So Apr 09, 2017 1:45 pm

Ja, da war ein alter Turm in seiner Tasche - angekaut von Rover. Diesem kleinen Unhold waren schon einige Figuren anheim gefallen. Als er den Turm in seiner Hand wog und mit dem Daumen über die Spuren der Zähne fuhr, konnte er fast das Hecheln des Retrievers und seine feuchte Stupsnase spüren.
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 20.02.16

Benutzerprofil anzeigen http://sfsf.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Markus am So Apr 09, 2017 1:51 pm

Interessant... dachte Markus, über diese sehr detaillierte Einbildung...
Ist der jetzt so was wie mein "Spirit Animal"?
Naja. Kann später weiter denken

Er trat ein durch die Tür und steckte den Turm in den Türspalt. Sollte sie zufallen, würde er sie immer noch öffnen können.

Er blickte sich um.
avatar
Markus

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 26.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Admin am So Apr 09, 2017 2:05 pm

Es gelang ihm die Tür zu blockieren. Etwas von dem 'Licht', wenn man es so nennen wollte, folgte ihm nach drinnen, sodass die Dunkelheit in dem Raum etwas zurückgetrieben wurde. Er konnte aber keine Wände sehen, außer der Wand hinter ihm - mit der Tür, durch die er gekommen war.

Vage... sehr vage erinnerte ihn die Umgebung an eine der Notunterkünfte für Obdachlose. Es gab sowas wie Kabinen, eng an eng, die mit Eisengestängen getrennt waren. Die paar Stofffetzen, die daran herunterhingen, boten allerdings keinerlei Privatsphäre. In jeder Kabine war eine Person - bleich, abgemagert, dunkle Ringe unter den Augen, abwesender Blick. Aber es gab keine Liegen, Matratzen oder wenigstens Isomatten. Alle saßen, standen oder lagen in so einer Art teerigen, schwarzen Masse, in der sie langsam versanken. Manche waren noch am Anfang des Prozesses, andere schon halb eingesunken. Von wieder anderen schaute nur noch der Kopf oder der Haarschopf heraus. Die, die noch konnten, klagten leise, unternahmen aber keine Versuche, sich zu befreien.

Kabine um Kabine, Reihe um Reihe zog sich dieses Bild fort. Markus konnte nicht einmal ahnen, wie viele Leute in diesem Raum waren.
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 20.02.16

Benutzerprofil anzeigen http://sfsf.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Markus am So Apr 09, 2017 2:09 pm

Markus ging langsam den Gang entlang. Blickte in jede der Zellen, an denen er vorbei ging.

Wo... Wo bin ich hier?

Bei einer besonders verwahrlost aussehenden Gestalt - weiblich, vermutlich - blieb er stehen.
Bedacht darauf genau in der Mitte das Ganges zu stehen, es könnte ja immer noch eine Falle sein, begann er in ruhigem, Tonfall zu sprechen.

"Ma'am? Was tun s'e hier? Geht's ihn'n gut?"

Kurze Pause. Dann

"Wo sin' wir hier?"
avatar
Markus

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 26.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Admin am So Apr 09, 2017 2:15 pm

Sie drehte sehr langsam den Kopf zu ihm und sah ihn aus trüben Augen an.

"Mir... geht... es... gut", spulte sie mechanisch ab.

"Hier... hier... wo wir... sind."
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 20.02.16

Benutzerprofil anzeigen http://sfsf.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Markus am So Apr 09, 2017 2:25 pm

Nein, geht es dir nicht.
Und WO ist hier

Markus seufzte. So wurde das nichts.

"Gibt's hier irgen' wen, der mir sag'n will wo wir hier sin'?" rief er, ohne eine Antwort zu erwarten.

Langsam ging er näher zu der Gefangenen und streckte eine Hand vorsichtig aus.
Sie wirkte so verloren...
avatar
Markus

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 26.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Admin am So Apr 09, 2017 2:36 pm

Wie er erwartet hatte, kam keine Antwort, das allgemeine, leidende Gemurmel wurde nur kurz etwas lauter, um dann wieder abzuklingen.

Sie schaute abwesend durch Markus hindurch und registrierte gar nicht, als dieser die Hand ausstreckte.
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 20.02.16

Benutzerprofil anzeigen http://sfsf.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Markus am So Apr 09, 2017 2:40 pm

Zitternd berührte Markus das Gitter.

"Bist'e gefang'n hier?" fragte er.
Inzwischen stand er direkt vor der Zellentür. War es eine Tür? Oder einfach Gitter ohne ein Schloss. Ohne Scharniere.
avatar
Markus

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 26.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Admin am So Apr 09, 2017 2:53 pm

Es gab kein Gitter, nur ein paar Eisenstangen, die eine Art Würfel um sie herum bildeten, einen Rahmen. Ein paar Fetzen hingen daran. Markus kannte diese Dinger - in großen Räumen wie Kirchen oder Sporthallen wurden sie verwendet, um ein wenig Privatsphäre herzustellen. Normalerweise hingen ganze Laken oder Stoffbahnen an dem Gestänge, sodass man von Blicken abgeschirmt war.

Wenn sie hier gefangen war, dann eher dadurch, dass sie in dieser schwarzen Masse feststeckte.

"Gefangen...", wiederholte sie geistesabwesend, scheinbar ohne die Bedeutung dieses Wortes zu durchdringen.
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 20.02.16

Benutzerprofil anzeigen http://sfsf.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Markus am So Apr 09, 2017 3:01 pm

Falle?
Ich rein?
Oder sie raus?

Markus fuhr langsam mit der anderen Hand über die Stofflaken.
Und schob es beiseite.

Rein. Dann mit ihr raus.

Der Bettler ging hinein. Immer noch mit einer Hand an dem Gitter.
avatar
Markus

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 26.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Admin am So Apr 09, 2017 3:29 pm

In einem Umkreis von vielleicht einem Meter um ihren halb sitzend, halb liegenden Körper begann der feste Boden aus dunklem Eisen überzugehen in diese schwarze, viskose Masse, die an einen kleinen Asphaltsee erinnerte. Er musste höllisch aufpassen, nicht da reinzutreten.

Er schaffte es, sie zu berühren, worauf sie nicht reagierte. Allerdings konnte er so nicht genug Kraft aufbauen, um auch nur einen Versuch zu unternehmen, sie aus ihrer Asphaltgrube herauszuziehen.
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 20.02.16

Benutzerprofil anzeigen http://sfsf.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Markus am So Apr 09, 2017 3:34 pm

Hilfsmittel

Markus ging erneut aus der Zelle hinaus und begann an einem der Laken zu zerren. Versuchte es herab zu reißen, um daraus eine Schlinge zu basteln.
Diese sollte danach um den Oberkörper geworfen werden, um die Frau heraus zu heben.

"Ma'am. Wenn s'e helf'n geht's besser."
avatar
Markus

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 26.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Admin am So Apr 09, 2017 4:33 pm

Leider sah sie ihn nur fragend an und half nicht bei dem Unterfangen. Daher dauerte es auch eine halbe Ewigkeit, bis er die Schlinge unter einen ihrer Arme gebracht hatte. Nun konnte er mit mehr Kraft ziehen - aber sie hing fest. Es war, als würde die schwarze Masse sie von unten ansaugen. Es gluckste leise, wie tröpfelnder Schlick.


"Du kannst ihr nicht helfen."
Die leise Stimme ertönte plötzlich, war aber unglaublich sanft, samtig, beinahe einlullend. Sie kam von überall und nirgendwo.
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 20.02.16

Benutzerprofil anzeigen http://sfsf.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Markus am So Apr 09, 2017 4:52 pm

Markus stockte.
Er hatte sich inzwischen daran gewöhnt, dass hier niemand reagiert. Niemand ansprechbar ist. Alle... Abwesend...

Wer immer du bist... Leider hast du recht

Er lies die provisorische Schlinge fallen.

"Un' wer, wenn ich frag'n darf, bis' du?" sprach er angespannt, während er sich umdrehte.
avatar
Markus

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 26.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Admin am So Apr 09, 2017 5:05 pm

"Ich bin alles, was du hier siehst. Ich lebe hier. Ich bin hier. Dies ist mein Land", tönte es samtig aus dem Nirgenwo.

"Seit du durch diese Tür gekommen bist, bist du... Gast... Eindringling... hier. Wer bist du?"
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 20.02.16

Benutzerprofil anzeigen http://sfsf.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Markus am So Apr 09, 2017 5:19 pm

Markus blickte sich erneut um. Suchte nach einer Person. Suchte nach irgend etwas, dass diese Worte sagte.

"Wer ich bin?" fragte er.

Falle?! Besser keinen Namen sagen

"Bin nur 'n alter Bettler. Nix weiter..."

Was soll ich auch sonst sagen?
Hey, Ich bin Markus, ein Typ der heute von Verrückt gewordenen Schach-Cosplayern angegriffen wurde und dabei scheinbar aus der Realität gefallen ist, schön dich kennen zu lernen, du Körperlose Stimme hier im Gefängnis der Nichtexistenz?

"Du bis' Hier?" ihm fiel auf das dies missverständlcih war...
"Du bis' Hier?" fragte er erneut. Betonter diesmal.  "Wie kann ich mir das vorstell'n?"
avatar
Markus

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 26.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Admin am So Apr 09, 2017 5:27 pm

"Ein alter Bettler... was willst du hier, Bettler? Du gehörst nicht hier hin."

Die Stimme waberte um Markus herum.

"Das kannst du dir nicht vorstellen. Dein Verstand ist nicht weit genug dehnbar. Aber warte... ich nehme eine Form an, die deinem Geist eher entspricht."

Irgendwo in der Dunkelheit rumorte es. Dann sah er in der Richtung ein Gesicht auftauchen. Nur ein Gesicht, komplett umgeben von tiefschwarzer Nacht. Es bewegteseinen Mund.

"Ah.. oh...uh."
Das Gesicht verzog sich probehalber.

avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 20.02.16

Benutzerprofil anzeigen http://sfsf.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Markus am So Apr 09, 2017 8:11 pm

"Ah... oh... uh..." wiederholte Markus wie in Trance.

Langsam trat er aus der Zelle hinaus. Auf das Gesicht hin.

OOOooooooh-Kaaaaay... Wunderbar... Markus alter Haudegen. Du hast jetzt zwei- Nein, drei Möglichkeiten.

Er setzte sich im Schneidersitz auf den Boden und beugte seinen Oberkörper leicht nach vorne.
Schmerzlich war er sich der angreifbarkeit dieser Position bewusst. Doch er konnte nicht anders. Er musste sitzen. Sitzen und denken.

Eins: Du stempelst das alles als Traum ab. Wartest bis du erwachst. Und hoffst, dass der ganze "wer im Traum stirbt, stirbt in echt" vplliger Humbug ist.

Er senkte seinen Kopf auf die rechte Hand, die er zur Faust geballt hatte.

Zwei: Du akzeptierst, dass du Plemm-Plemm bist, hier in deiner Birne.

Sein Gesicht verzog sich unweigerlich bei dem Gedanken. Er hatte keine Landmine geistig unbeschadet überlebt, nur um danach an Schach mental zu zerbrechen!

Drei: Irgendwie akzeptierst du, dass dies hier...
Dass dies hier...
Real ist.

"Drei" murmelte er in seinen Bart.

Dann hob er den Kopf und sah "Hier" in die Augen.

"Also, Hier, kanns' dir sicher vorstell'n -"

Er räusperte sich, als er sich gewahr wurde, dass er gerade von einem Ort annahm, er könne sich etwas vorstellen.

"- vorstell'n, dass ich viele Frag'n hab'. Min'estens genau so viel' wie du. Wenn nich' mehr..."
"Was ich hier will: Ich hab' keine Ahnun'. Muss sag'n ich bin hier mehr reingerutscht als alles An'ere"
"Meine geg'n Frage is' nu': Wenn ich hier nich hin gehör'. Wer gehört'n hier her?"

Zwei Fliegen mit einer Klappe. Wenn ich weiß wer hier her gehört, lerne ich auch gleichzeitig warum ich NICHT hier her gehöre
avatar
Markus

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 26.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Admin am So Apr 09, 2017 8:28 pm

"Reingerutscht... dieser verdammte Turm hat dich hergebracht. Sonst wäre dein Geist längst zerstreut worden und in den Winkeln und Ecken verschwunden."

Das Gesicht schaute mit verkniffener Miene auf Markus herab.

"Ich. Nur ich gehöre hier hin, nichts sonst."
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 20.02.16

Benutzerprofil anzeigen http://sfsf.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Markus am So Apr 09, 2017 8:36 pm

Ok... Du scheinst sauer zu sein... aber scheinst auch keine Macht zu haben. Oder besser gesagt, keine, die mir direkt Schaden zufügen kann. Ich bin also erstmal sicher...

Markus richtete sich langsam auf und staubte seine Beine ab. Merh um Zeit zu gewinnen, als für den Effekt.

"Hab noch zwei Frag'n. Je nachdem, wie du die beantwortes', bin ich gleich wied'r weg."

Er blickte zur Tür.
Turm? Meint er den?
Markus bezweifelte es.

"Erst'ns: Was machst'e hier, Hier?"

Der Bettler bewegte sich zu der Tür, wo sein Turm noch immer wache stand.

"Un' zweit'ns: Was für'n Turm?"
avatar
Markus

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 26.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Admin am So Apr 09, 2017 8:47 pm

"Du stellst Fragen, mit deren Antworten du ohnehin nichts anfangen könntest. Zumindest...momentan."

Das Gesicht lächelte mit manischem Blick.
"Aber ich hätte da etwas, das die helfen könnte."

Eine weiße Hand erschien nun ebenfalls. Sie hielt... einen Apfel? Im allerweitesten Sinne erinnerte das schwarze, matschige Ding, das die Hand da hielt, in Form und Größe an einen Apfel. Der Apfel bestand aus der gleichen teerigen, viskosen Substanz wie die 'Betten' der gefangenen Menschen. Schwarze, klebrige Brühe quoll daraus hervor und lief in öligen Schlieren über die Hand, die Markus den Apfel darbietend entgegenhielt.

"Hier...iss!"
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 20.02.16

Benutzerprofil anzeigen http://sfsf.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Markus am So Apr 09, 2017 8:51 pm

Momentan. Das ist erstmal gut zu wissen.

"Hier... Bevor ich auch nur dran denk', das zu ess'n... Was is' 'n das?"

Er wich einen Schritt zurück. Weiter richtung Tür.
avatar
Markus

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 26.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Admin am So Apr 09, 2017 8:54 pm

Hier verschwand in der Dunkelheit. Dann ertönte die samtige Stimme hinter Markus.

"Das habe ich doch gerade gesagt. Etwas, um dir zu helfen... zu verstehen."
Das Gesicht war wieder aufgetaucht und befand sich nun zwischen Markus und der Tür - die er nicht mehr sehen konnte. Die weiße Hand hielt ihm weiterhin den schwarzen Apfel entgegen.
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 20.02.16

Benutzerprofil anzeigen http://sfsf.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Markus am So Apr 09, 2017 8:59 pm

Langsam versuchte er an "Hier" vorbei zu kommen.

"Hey, will dir ja nich' zu nahe tret'n. Aber du wirks' nich' unbedingt vertrauenswürdig..."

Ein kurzer Blick zurück zu den, wie er sie inzwischen nannte, verlorenen Seelen.

"Bevor ich das esse, " Falls überhaupt "musst'e mir erstma' sag'n wie die da rein gekomm'n sin'."
"Un' warum du meins', dass deren... Bett... mir hilft zu versteh'n... Muss nämlich sag'n, das klingt nach 'ner Droge..."
avatar
Markus

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 26.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Admin am So Apr 09, 2017 9:38 pm

Hier ließ ihn nicht vorbei, sondern schob sich immer wieder in den Weg.

"Oh, du kleiner, armer Bettler. Muss ich das wirklich? Vielleicht stopfe ich dir das auch einfach in dein vorlautes Maul..."
Die Hand mit dem Ding kam bedrohlich näher.
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 20.02.16

Benutzerprofil anzeigen http://sfsf.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 13 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten