[Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Seite 12 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... , 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Markus am So Apr 16, 2017 3:50 pm

Der Bettler, der so fehl am Platz wirkte, griff nach seinem Glas.
Zwei lange Schlücke später, seufzte er aus tiefster Seele.

"Sie hab'n ja recht... 's is' nur so viel neues, un' ich hab keine Ahnung was ich sag'n kann un' was nich'."
Komm schon. Was hast du zu verlieren.
"Wenn scho' 'n Name Macht hat... Was kann ich dann sag'n ohne dass s'e mich danach unter Kontrolle hab'n?" Markus hob verzweifelt die Hände zum Himmel.
"Was mein'n s'e denn überhaupt mit Macht?"
avatar
Markus

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 26.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Tourmaline am So Apr 16, 2017 4:06 pm

"Naja, es gibt ja viele Definitionen von Macht. Wenn es Ihnen hilft, kann ich beteuern, dass ich es nicht anstrebe Sie zu kontrollieren oder ähnliches. Und wenn Sie mir jetzt nicht ganz klassisch Material liefern, was man benutzen könnte, um Sie zu erpressen, wüsste ich nicht, was Sie sagen können, was mir irgendeine Art von Macht über Ihr Leben geben würde."

Sie zuckte mit den Schultern.
"Sie haben es ja gesehen, meine Macht beschränkt sich auf unbelebte Materie. Naja, und noch etwas mehr. Über lebende Wesen habe ich keine Macht. Wo wir wieder bei Macht wären."

Sie räusperte sich.

"Im magischen Sinne ist Macht, dass der Wille zur Realität wird. Man nenn das auch Imago... man stellt sich etwas vor, und dann passiert es, obwohl es eigentlich den Gesetzen dieser Welt widerspricht. Und das tut es. Eigentlich ist es nicht möglich, dass Flüssigkeit sich einfach so bewegt und verformt, wie ich es gerade demonstriert habe. In dieser Welt ist das unmöglich, weil diese Welt verflucht ist. In der Wahren Welt ist das nämlich sehr wohl möglich... ich war einmal in dieser wahren Welt, und ich sehe ihren Einfluss hinter den Dingen... Sie auch, nehme ich an. Wir haben beide unseren Namen in der Wahren Welt hinterlassen, und jetzt ist unser Wille eine Brücke zwischen der Wahren Welt und dieser hier..."

Sie deutete rings um sich her.
"Und wenn wir unseren Willen als Brücke benutzten, können wir die Gesetze der Wahren Welt auch hier gelten lassen- in gewissem Umfang. Dann passieren Dinge, die hier eigentlich unmöglich sind. Das ist Macht, das ist Magie."

Sie hatte eine etwas euphorische Art angenommen während des Vortrags und lächelte nun entschuldigend.
"Das ist jetzt sehr viel auf einmal..."
avatar
Tourmaline

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 22.10.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Markus am So Apr 16, 2017 4:29 pm

Ja... das war echt eine Menge...

"Oh-Kay..." Markus leerte das Glas Wasser und drehte es spielend in der Hand. Er betrachtete dabei wie der letzte Rest sich auf dem Boden bewegte.
"Ich würd' zwar nich' sag'n, dass ich geseh'n hab, worauf sich ihre Macht beschränkt... Aber ich glaub' ihn'n ma'..."
bleibt mir auch nichts anderes übrig
"Ich erzähl ihn'n ma' ein wenig von dem was ich so erlernt hab. Seit gestern." Der Bettler stellte das Glas ab und konzentrierte seinen Blick auf das Glas.

"Das Glas hat 'n Volum'n von 0,313 Litern. Un' der Strich bei 'er 0,3 Marke is falsch gesetzt. Müsst 'n bischen nach unt'n. So 0,0016 Meter. Das war alles gerundet..."

Erstmal geheim halten, dass ich auch Gedanken sehe...
avatar
Markus

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 26.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Tourmaline am So Apr 16, 2017 4:36 pm

"Interessant. Sie sehen Mengen und Höhen sehr akkurat..."
Sie schaute das Glas an.

"Ich sehe die eher geringe Qualität von diesem Glas, und die Spannungen, unter denen es steht. Wahrscheinlich vom Spülen in der Spülmaschine."

Sie riss ihren Blick vom Glas los.
"Diese Gabe nennen wir die Sicht. Sie fühlt sich für jeden Erwachten etwas anders an, und jeder sieht auch etwas andere Dinge, meist gefärbt durch den Pfad, auf dem man wandelt, und den Bereichen der Realität, über die man Macht gewonnen hat."
avatar
Tourmaline

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 22.10.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Markus am So Apr 16, 2017 4:39 pm

"Gehör'n die Geräusche auch zur Sicht? Das Papier mein ich."
avatar
Markus

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 26.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Tourmaline am So Apr 16, 2017 4:44 pm

Sie schaute ihn kurz an.
"Papier? Vielleicht hört sich das für Sie so an. Die Sicht hat mehrere Stadien. Meistens ist sie nur unterbewusst da, am Rande unserer Wahrnehmung. Dennoch erfahren wir so, wenn etwas in unserer Nähe ist, dass auf irgendeine Art magisch oder übernatürlich aktiv ist."

Sie wedelte erklärend mit einer Hand.

"Wenn wir uns dann konzentrieren, sehen wir ein wenig in die Wahre Welt, die hinter den Dingen liegt. Dann können wir zuordnen, zu welchem Bereich der Realität eine übernatürliche Kraft gehört - wenn wir selbst in diesem Bereich schon Kenntnisse haben."
avatar
Tourmaline

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 22.10.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Markus am So Apr 16, 2017 4:48 pm

"Warum erzähl'n s'e mir das alles? Un' warum erzähl'n s'e 's niemand'm da drauß'n?"

Markus wurde neugierig.
avatar
Markus

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 26.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Tourmaline am So Apr 16, 2017 5:03 pm

Sie runzelte die Stirn.

"Naja, weil Sie neu sind und ein bisschen Hilfe und Orientierung sicher gut gebrauchen können."

Dann seufzte sie.
"Sie meinen den ganzen Menschen da draußen? Tja, wenn das so einfach wäre. Es ist nicht so, dass wir aktiv irgendwas verheimlichen... die meisten von uns, jedenfalls. Gerade meine Organisation würde es gutheißen, wenn alle Bescheid wüssten, und die ganze Menschheit ihr Anrecht auf Magie auch erhalten würde. Aber leider funktioniert das nicht... man kann nicht einfach jemandem erzählen, hey, es gibt Magie, und dann kann derjenige sie verwenden. Selbst wenn derjenige das glaubt, bleibt ihm diese Welt verschlossen. Nur wer erwacht ist, kann die Dinge sehen, wie sie wirklich sind."
avatar
Tourmaline

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 22.10.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Markus am So Apr 16, 2017 5:19 pm

"Hm..." Markus lehnte sich ein wenig zurück.

"Also gab's um mich herum oft solche Cola-Männch'n, nur als Beispiel, nur hab ich die nich' geseh'n? Un'... Warum bin ich erwacht? Warum jetz' warum nich' früher? Warum genau ich?"
avatar
Markus

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 26.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Tourmaline am So Apr 16, 2017 5:29 pm

Sie nickte ernst.
"Das ist der Fluch des Schlafs. Normale Menschen... oder Schläfer, können Magie nicht wahrnehmen. Wenn sie etwas Magisches sehen, löst das einen traumatischen Verdrängungsreflex auf - wie ein wirklich schlimmes Erlebnis. Das heißt, ja, es könnte gut sein, dass sie schon Colamännchen gesehen haben, und diese Erinnerung verdrängt wurde."

Auf die weiteren Fragen hin zuckte sie mit den Schultern.
"Ich weiß es nicht. Auf diese Fragen gibt es keine schnellen, einfachen Antworten."
avatar
Tourmaline

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 22.10.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Markus am So Apr 16, 2017 5:33 pm

Schläfer... Imago... Sicht... Erwachen...

"Was..." Markus rieb sich mit einer Hand an der Schläfe.
"Was wiss'n s'e über'n Turm? Hat's auch was hier mit zu tun?"
avatar
Markus

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 26.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Tourmaline am So Apr 16, 2017 5:40 pm

Sie nickte.
"Ja. Die fünf Wachtürme... man sagt, dass diese Türme es sind, die einen Menschen in die Wahre Welt, oder die Höhere Welt, oder wie man sie auch immer nennen will, rufen. Durch sie können überhaupt erst Menschen erwachen. Man weiß aber nicht so genau, wann und warum sie jemanden rufen - und letztlich muss der Gerufene dann noch entscheiden, bewusst oder unterbewusst, ob er seinen Namen aufschreibt und dadurch eine bleibende Verbindung eingeht."
avatar
Tourmaline

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 22.10.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Markus am So Apr 16, 2017 5:44 pm

Der Computer
Jetzt ergibt das alles Sinn
Markus lachte leicht auf. Es klang eher nach lautem Ausatmen.
Also ob! Ist immer noch alles verwirrend

"Un'... Was woll'n s'e von mir?"
Papier. Da war noch was...

"Oh un' als ich reingekomm'n bin... Da hab'n s'e... ge- gezaubert? Hab da nämlich Papier gehört..."
Was für ein Satz, Markus. Top
avatar
Markus

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 26.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Tourmaline am So Apr 16, 2017 5:52 pm

"Ich persönlich will gar nichts von Ihnen. Mein Orden ist langfristig daran interessiert, dass jeder Magier seinen Platz in der Gesellschaft der Erwachten findet - und genau das ist mein Vorschlag. Ich kann Ihnen zeigen, wie alles läuft, welche Gruppen es gibt und was man tun muss, um ein Teil des Ganzen zu werden."

Sie schüttelte den Kopf.
"Nein, da habe ich nicht gezaubert. Man kann die Sicht auch noch stärker konzentrieren - man sagt fokussieren - und dadurch allerhand über alles Mögliche herausfinden. So habe ich mich am Anfang vergewissert, dass Sie auch wirklich erwacht sind."
avatar
Tourmaline

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 22.10.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Markus am So Apr 16, 2017 5:57 pm

"Das mit'n Grupp'n könn'n s'e mir gleich sag'n. Aber vorher noch ne and're Sache. S'e hab'n vorhin gemeint, die Welt wäre verflucht word'n? Von wem? Warum?"
avatar
Markus

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 26.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Tourmaline am So Apr 16, 2017 6:12 pm

Ihr Blick verfinsterte sich etwas.
"Von Tyrannen und Verrätern. Aus Herrschsucht...wahrscheinlich."

Sie schaute zu den akribisch aufgereihten Gläsern.
"Haben Sie... während sie erwacht sind, meine ich, als sie in der anderen Welt waren. Haben Sie etwas oder jemanden getroffen?"
avatar
Tourmaline

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 22.10.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Markus am So Apr 16, 2017 6:19 pm

"Da hätt' ich eh noch 'n paar Frag'n... Bevor ich da war... Hab ich 'ne Frau getroff'n... Gehört die zu euch? Hauf'n Schmuck, dunk'le Haare, hunderte Zöpfe..."
avatar
Markus

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 26.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Tourmaline am So Apr 16, 2017 6:30 pm

Sie runzelte die Stirn.

"Möglich. Beziehungsweise, es ist nicht an mir, darauf zu antworten."
avatar
Tourmaline

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 22.10.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Markus am So Apr 16, 2017 6:35 pm

Er seufzte.

Es wäre so leicht sie zu durchleuchten... Oder?

"Also ja, s'e is' 'n Teil von euch." Er begann wieder mit dem Glas zu spielen. Drehte es in dem kreisförmigen Abdruck des kondensierten Wassers aus der Luft.
"Auch recht, wenn s'e nix sag'n woll'n zu ihr. Privat un' so." Ein kurzer Blick in ihre Augen.
Ahnt sie, was ich kann? Hängen meine Kräfte miteinander zusammen?
avatar
Markus

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 26.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Tourmaline am So Apr 16, 2017 6:47 pm

Sie ignorierte die weiteren Ausführungen.

"Es ist immer noch die Frage offen, ob Sie ein Höheres Wesen getroffen haben."
avatar
Tourmaline

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 22.10.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Markus am So Apr 16, 2017 6:53 pm

"Hm. Als ich dann weg war von hier, war ich in 'nem Labyrinth... Wurde, nennen wir's geweckt, von meiner Erinnerung an 'nen Tot'n, den ich - gekannt hab. Hat mich vor Fallen gewarnt."
avatar
Markus

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 26.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Tourmaline am So Apr 16, 2017 7:01 pm

Sie nickte eifrig.

"Aber es war nicht wirklich der Tote, den Sie da gesehen haben. Es war ein... Wesen, ein Symbol für die Erinnerung an jemanden, der Verstorben ist. Alles, was in der Höheren Welt ist, verkörpert Wahrheit. Und diese Wahrheiten schimmern, wenn man so will, in diese Welt durch. Zu einem gewissen Teil. Und da liegt das Problem. Einige sehr mächtige Wesen, oder Symbole, oder wie auch immer, haben die Herrschaft über die Höhere Welt an sich gerissen, vor Jahrtausenden oder länger. Diese Wesen verkörpern - naja, eigentlich sind sie die Unterdrückung der Menschheit. Die Exarchen."
avatar
Tourmaline

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 22.10.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Markus am So Apr 16, 2017 7:04 pm

"Sowas wie Hier?" fragte Markus, der gerade mitgerissen wurde.
avatar
Markus

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 26.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Tourmaline am So Apr 16, 2017 7:06 pm

"Was ist denn hier?", fragte sie interessiert nach.
avatar
Tourmaline

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 22.10.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Markus am So Apr 16, 2017 7:14 pm

"Oh. Stimmt, könn'n s'e ja nich' wiss'n.", begann Markus.
"Nich hier, sondern Hier. 's war das zweite - eigentlich das dritte, aber ich zähl ma' die Frau nich' - Wes'n, mit dem ich da drüb'n was zu tun hatte. Hinter 'ner Tür. Die hat sich geöffnet...", er kramte in seinen Erinnerungen.
"... als ich verzweif'lt an 'ne Wand gehau'n hab. Da war Hier drin. Un' hat, wie's aussah, Leute festgehalt'n... In so 'ner schwarz'n Pampe..."

Er verzog das Gesicht.
"Hat mir den Mist dann auch aufgezwung'n... Musste den Dreck ess'n..."
Sein Gesicht verzog sich mehr.
"Kann ich noch'n Wasser hab'n? Oder nein... 'n Whiskey. Brauch was starkes..."
avatar
Markus

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 26.03.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Präludium] Ein Abend im Sommer (Markus)

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 12 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... , 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten