Das Rückgrat Friscos

Seite 7 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Das Rückgrat Friscos

Beitrag von Odysseus am Do Feb 16, 2017 10:12 pm

"Mhm. Ich verstehe." antwortete Phobos nachdenklich, der etwas gebannt auf die Schleier schaute, während er gleichzeitig auch viel über die Bedeutung von Schleiern und Masken sinnierte.

Diese Demesne sprühte vor Bedeutung - die Lovecrafts war ein alter Dachboden gewesen.
avatar
Odysseus

Anzahl der Beiträge : 2135
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Rückgrat Friscos

Beitrag von Kivutar am Do Feb 16, 2017 10:43 pm

"Das führt mich zu einem zweiten Grundsatz, einer weiteren exoterischen Lehre unseres Ordens. Paradoxa stärken den Abgrund, wie auch Strafe auf Hochmut folgt."

Sie strich sanft über die Stoffbahn vor sich.

"Du hast es schon selbst erlebt. Als Amelius die Kontrolle über seine Magie verloren hat, hat er dem Abgrund erlaubt, in unserer Welt Fuß zu fassen. Mit deinen eigenen Augen hast du die Folgen gesehen - und das waren nur die sichtbaren Folgen. Was das Gift dieses Ortes im Schatten anrichtet, ist kaum auszudenken. Er hat diese Entscheidung in seinem Übermut getroffen, die Welt seinem Willen zu unterwerfen."

Sie fasste Phobos fest in einen fast traurigen Blick.

"Wir haben große Macht über die Welt. Es gibt aber diesen Punkt, an dem wir uns übernehmen können. Wir können diesen Punkt überschreiten, und haben dann noch mehr Macht, noch mehr Magie... aber zu einem Preis. Dieser Preis ist es nicht wert. Wer bereit ist, ihn zu zahlen, überschreitet eine Linie - und diese Überschreitung bringt nicht nur denjenigen selbst, sondern alle in Gefahr. Die Wahrheit ist, wir wissen nicht, wie nah die Welt am Abgrund steht. Wir wissen nicht, wie viele Paradoxa es noch braucht, um ein nächstes großes Eindringen des Abgrundes in unsere Welt zu erzeugen. Wir wissen aber, dass die Energien dieses Ortes nicht nur dem Leben, sondern jeglicher Existenz feindlich gegenüber stehen."

Sie seufzte schwermütig.

"Uns fällt es zu, unseren Miterwachten das immer wieder vor Augen zu führen. Wer keine Verantwortung für seine Magie und die Konsequenzen derselben übernimmt, der hat langfristig kein Recht, sie zu wirken."
avatar
Kivutar

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 03.06.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Rückgrat Friscos

Beitrag von Odysseus am Do Feb 16, 2017 10:56 pm

Und die einzige Möglichkeit das sicherzustellen, ist der Tod.

Einen Moment lang schwieg er nachdenklich. Dann holte er kurz Luft.

"Was ist mit jenen Paradox, die man in seinen Körpern bannt?" fragte er Kivutar. "Zehren sie auch an der Existenz der Welt, oder nur am eigenen Leben?"
avatar
Odysseus

Anzahl der Beiträge : 2135
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Rückgrat Friscos

Beitrag von Kivutar am Do Feb 16, 2017 11:08 pm

Kivutar atmete nachdenklich durch.

"Das ist ein etwas strittiger Punkt. Grundsätzlich ist es das Beste, die Gefahr eines Paradox ganz zu vermeiden. Das heißt, sich Zeit lassen. Wirklich mächtige Magie nur in einer Demesne wirken. Nicht vor den Augen von Schläfern praktizieren - denn leider tragen alle Schläfer den Fluch des Abgrunds in sich - die Quieszenz. Ihre Anwesenheit kann Paradoxa erzeugen, ihr Blick Zauber verkrüppeln. Sie sind von jeglicher hoher Kunst fern zu halten - was im Übrigen auch zu unseren Aufgabenbereichen gehört."

Sie machte eine zugestehende Geste.

"Allerdings muss man der Praktikabilität halber sagen, dass es sich nicht immer ganz vermeiden lässt, den Abgrund herauszufordern. Dann ist es immer noch sehr viel besser, die Konsequenzen selbst zu tragen, und sie nicht die Welt tragen zu lassen. Man kann dadurch vom Abgrund infiziert werden - das ist das geringere Übel, aber ein Übel ist es allemal."
avatar
Kivutar

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 03.06.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Rückgrat Friscos

Beitrag von Odysseus am Do Feb 16, 2017 11:13 pm

Phobos blickte aufmerksam, stoisch drein. Als sie schließlich geendet hatte, nickte er verstehend.

"Ja."

Phobos wollte das Gespräch nicht zum Selbstzweck werden lassen. So schloss er keine Aussage an, die einfach nur das Gespräch am Laufen halten sollte.
avatar
Odysseus

Anzahl der Beiträge : 2135
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Rückgrat Friscos

Beitrag von Kivutar am Do Feb 16, 2017 11:23 pm

"Damit kennst du zwei der drei exoterischen Lehren. Vergehen für die gerechte Sache spenden Weisheit und Paradoxa stärken den Abgrund. Und du hast ein erstes Verständnis entwickelt, welche Aufgaben die Hüter des Schleiers haben."

Sie hob erst einen Finger, im weitersprechen dann einen zweiten.

"Erstens, über die Magier des Pentakels zu wachen, damit sie nicht durch unbedachte Magie die Gefahren des Abgrunds herbeirufen, und zweitens, Schläfer von der Wahrheit der Magie fernzuhalten, solange sie nicht an der Schwelle des Erwachens stehen und daher eine Gefahr für Magie und Praktizierende sind - und umgekehrt. Du weißt auch, dass unsere Methoden alles andere als ehrenhaft sind. Meine Frage für dich ist: Wie würdest du persönlich, mit deinen dir eigenen Fertigkeiten, ganz konkret an der Erfüllung dieser Aufgaben arbeiten? Angenommen, du wärst der einzige Hüter in der Gegend?"
avatar
Kivutar

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 03.06.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Rückgrat Friscos

Beitrag von Odysseus am Do Feb 16, 2017 11:48 pm

"Wäre ich der einzige Hüter in der Gegend, würde ich es wohl kaum schaffen, andere Magier davon abzuhalten, unvorsichtig Magie anzuwenden. Dazu müsste ich auf einen Konfrontationskurs gehen, der im schlimmsten Falle dazu führen würde, dass kein einziger Hüter in der Gegend wäre. Das würde es also zu vermeiden geben." antwortete er.

"Was ich jedoch versuchen könnte, wäre die Spuren des Übernatürlichen in Zaum zu halten: Opfer übernatürlicher Tode so aussehen zu lassen, als seien sie eines natürlichen Todes gestorben, oder Zeugen mundane Erklärungen für das liefern, was sie sahen - zur Not mit Hilfe des Gedankenarkanums. Sh'aoc könnte mir helfen, verdächtige Magier zu überwachen, sodass ich frühzeitig am Tatort eintreten könnte, um die Spuren zu verwischen."

Einen Moment lang schwieg er.

"Ich würde mich auch mit anderen Überwachungsmethoden weiter auseinander setzen. Allerdings wären diese ganzen Nachsorgungen keine langfristigen Lösungen. Ich müsste also die Magier des Pentakels zur Rechenschaft ziehen. Um sie erpressen zu können, müsste ich vorgeben, ich wäre nicht alleine - sondern lediglich der Botschafter einer ganzen Gruppe. Das wäre eine Lüge, die ich unmöglich langfristig aufrecht erhalten könnte, da zu viele Verbrechen unaufgeklärt blieben. Damit blieben nur noch die offiziellen Kanäle: Anklagen et cetera."

Ein Räuspern.

"Irgendwie müsste ich Helfer rekrutieren. Alleine deshalb müsste ich zumindest teilweise in der Öffentlichkeit arbeiten, damit mich geeignete Kandidaten finden - so unlieb mir das wäre. Mit der Überwachung von Störenfrieden wäre ich schon heillos überfordert, sodass das Aufspüren vorsichtiger Magier nur durch blanken Zufall möglich wäre."

Er ging das Szenario weiter durch.

"Vielleicht könnte ich durch Dienstbarkeiten die Hilfe der anderen Orden gewinnen. Das wäre auch einen Versuch wert. Auch deshalb, um die Verhandlungen in meinem Interesse zu lenken."
avatar
Odysseus

Anzahl der Beiträge : 2135
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Rückgrat Friscos

Beitrag von Kivutar am Do Feb 16, 2017 11:55 pm

Kivutar nickte zwischendurch immer mal wieder langsam zustimmend.

"Das sind richtige Ansätze, die du stringent entwickelt hast. Allerdings sehe ich am Anfang noch Klärungsbedarf. Du hast gesagt, du würdest die Spuren des Übernatürlichen im Zaum halten und verdächtige Magier durch offizielle Kanäle zur Rechenschaft ziehen. Wie findest du beides auf?"
avatar
Kivutar

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 03.06.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Rückgrat Friscos

Beitrag von Odysseus am Fr Feb 17, 2017 12:10 am

"Zum einen durch Detektivarbeit: Ich würde also Tatorte untersuchen und Zeugen befragen - unter seltenen Umständen auch Zeugen im Zwielicht. Unter einem guten Vorwand könnte ich hier zum Beispiel auf die Hilfe von Privatermittlern zurückgreifen, auch wenn das meine finanziellen Ressourcen nicht lange mitmachen würden. Hier könnte ich jedoch Privatermittler entweder zwingen, mir zu helfen - oder durch magische Wege ihnen Tipps zukommen lassen, die ihnen bei ihren eigenen Fällen helfen, sodass sie im Gegenzug bereit sind, mir bei meinen Ermittlungen zu helfen. Das Ganze wäre alles andere als risikofrei. Es würde also ein höchstes Maß an Vorsicht gelten."

Er dachte kurz nach und atmete dabei einmal tief ein.

"Es wäre auch hilfreich, Tipps durch die Orden zu bekommen. Dazu müsste ich ihnen etwas im Gegenzug bieten - Informationen bieten sich an. Ich nehme stark an, dass im Laufe einer Beschattung nicht nur Straftaten zu Tage gefördert werden, sondern auch Informationen, die zum Beispiel von politischem Interesse sind. Diese könnte ich, als wertvolles Nebenprodukt gegen Informationen, die für mich wichtig sind, ertauschen. Ich bin ein sturer Verhandlungspartner, wenn auch nicht der diplomatischste..."

Phobos dachte erneut kurz nach.

"Hätte ich einen Tipp, könnte ich über zwei Zwielichtebenen den Verdächtigen beschatten. Technische Überwachungsmittel zu verstecken, habe ich noch nie versucht, wäre jedoch essentiell. Das müsste ich vorher üben. Auch hier würde es sich anbieten, auf die Hilfe von Schläfern zurück zu greifen - erneut mit den zuvor genannten Problemen."
avatar
Odysseus

Anzahl der Beiträge : 2135
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Rückgrat Friscos

Beitrag von Kivutar am Fr Feb 17, 2017 12:26 am

"Ein Netzwerk aus Schläfern ist sicherlich hilfreich."
Sie schmunzelte leicht.
"Tatsächlich unterhält der Orden ein solches Netzwerk - das Labyrinth. Dabei verbinden wir die nützlichen Aspekte eines Netzwerks mit der Aufgabe, Schläfer von den Mysterien fernzuhalten."

Ein anerkennendes Nicken.
"Informationen zu verkaufen ist ebenfalls eine viel praktizierte Idee. Im Gegensatz zum Mysterium teilen wir aber kritische Informationen auch ohne Gegenleistung. Es ist eine unserer weiteren Aufgaben, die Feinde des Pentakels im Auge zu behalten - und wenn wir Feinde identifiziert haben, geben wir diese Info natürlich meistens ohne Umschweife an den Adamantpfeil weiter."

Kivutar stemmte locker eine Hand in die Hüfte.
"Deine Antworten zeigen, dass du problemorientiert und selbstständig denken kannst. Das ist eine wichtige Kompetenz für Hüter. Selbsttätiges Arbeiten und eine eigenständige Einschätzung von Situationen, Planung von Interventionsschritten und Gefahrenbeseitigung - oft ohne Supervision durch höher gestellte Hüter - wird vorausgesetzt. Wir brauchen also Leute, die autonom arbeiten und unsere Philosophien eigenständig in Handeln umsetzen. Das ist sogar wichtiger als Gehorsam... auch andere Hüter des Schleiers können Opfer der eigenen Selbstüberschätzung werden."

Sie legte den Kopf schräg.
"Welche Schläfer-Institutionen, denkst du, sind am nützlichsten? Wo würdest du überall Informanten beziehungsweise Agenten platzieren?"
avatar
Kivutar

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 03.06.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Rückgrat Friscos

Beitrag von Odysseus am Fr Feb 17, 2017 12:37 am

Phobos hörte interessiert aber auch sehr angestrengt zu und nickte immer wieder. Langsam wurde es etwas anstrengend, Kivutar zu folgen. Sein Kopf beschäftigte sich noch immer mit den Masken - und in der Demesne hatte er wirklich die allergrößte Lust endlich loszaubern zu können.

"Die Antwort auf diese Frage, muss differenziert beantwortet werden: Nützlich für was? Beamte, Journalisten, Kriminelle, Notrufentgegennehmer und Politiker, Therapeuten, vielleicht sogar Priester könnten allesamt relevante Informationen bereit stellen." begann er. "Sicherheitsfirmen, Kriminelle, Ermittler und Polizisten könnten beim Vertuschen und Ermitteln helfen."

Ein spannender Gedanke kam ihm.

"Andere übernatürliche Wesen, wie Geister, Gespenster aber auch organische Geschöpfe haben auch viel Macht, Wissen und Interessen, die sich unter Umständen mit denen eines Hüters decken könnten."
avatar
Odysseus

Anzahl der Beiträge : 2135
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Rückgrat Friscos

Beitrag von Kivutar am Fr Feb 17, 2017 12:41 am

Kivutar nickte langsam, wirkte aber noch nicht restlos zufrieden.

"Fällt dir eine Institution ein, die besonders für einen Moros interessant sein könnte?"
avatar
Kivutar

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 03.06.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Rückgrat Friscos

Beitrag von Odysseus am Fr Feb 17, 2017 12:42 am

"Die Rechtsmedizin - wobei auch in der Pathologie Leichen auftauchen können, die eines unnatürlichen Todes starben." erwiderte er ohne Zögern.
avatar
Odysseus

Anzahl der Beiträge : 2135
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Rückgrat Friscos

Beitrag von Kivutar am Fr Feb 17, 2017 1:01 am

Wieder nickte die ältere Moros.

"In der Tat. In San Francisco ist die Rechtsmedizin vertreten durch das Amt des obersten Gerichtsmediziners. Diese Abteilung hat traditionell das Problem, in Verzug zu sein... was uns mehr Zeit gibt, die Fälle dort zu prüfen. Und einige der städtischen Kliniken haben natürlich pathologische Institute."

Kivutar vollführte eine knappe, einschließende Geste.

"Du wirst einige Fälle übernehmen, als eine erste praktische Aktivität. Ich denke, wir werden morgen nach der Ratssitzung das Amt besuchen... wenn nichts dazwischen kommt."
avatar
Kivutar

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 03.06.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Rückgrat Friscos

Beitrag von Odysseus am Fr Feb 17, 2017 1:03 am

"Kein Problem." erwiderte Phobos.

"Das wäre nicht die erste Leiche, die ich aufschneide." meldete sich der für einen Mediziner typische Galgenhumor. Und irgendwie freute er sich bereits darauf.
avatar
Odysseus

Anzahl der Beiträge : 2135
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Rückgrat Friscos

Beitrag von Kivutar am Fr Feb 17, 2017 1:05 am

Kivutar war gänzlich unbeeindruckt von seinem trockenen Humor.

"Es wird die erste Leiche sein, die du auf einer ganz anderen Ebene wahrnimmst."
avatar
Kivutar

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 03.06.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Rückgrat Friscos

Beitrag von Odysseus am Fr Feb 17, 2017 1:09 am

Einen Bruchteil einer Sekunde dachte Phobos darüber nach, ob er tatsächlich seit seinem Erwachen so oft dem Tod nahe gewesen war, ohne eine Leiche gesehen zu haben. Es war beinahe erschreckend... Natürlich hatte er einige tote Tiere seit dem begutachtet.

Dann nickte er knapp.
avatar
Odysseus

Anzahl der Beiträge : 2135
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Rückgrat Friscos

Beitrag von Kivutar am Fr Feb 17, 2017 1:11 am

"Das ist das Ende der heutigen Lektion."

Sie schaute Phobos offen an.

"Hast du noch Fragen? Ansonsten treffen wir uns morgen wieder, um eine Strategie für die Ratsversammlung zu entwerfen."
avatar
Kivutar

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 03.06.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Rückgrat Friscos

Beitrag von Odysseus am Fr Feb 17, 2017 1:18 am

"Ja, die ist aber schnell geklärt: Bezüglich der Hausaufgabe." erwiderte er ruhigen Tons. "Ich habe an Kapuzen gedacht: Sie verhüllen den Träger und sind alltäglich genug, um nicht weiter aufzufallen. Allerdings liegt ihnen kaum Symbolik des Enthüllens inne, außer im Lüften der Kapuze selbst. Ist das bereits genug?"
avatar
Odysseus

Anzahl der Beiträge : 2135
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Rückgrat Friscos

Beitrag von Kivutar am Fr Feb 17, 2017 1:27 am

"Das ist genug. In jeder Verhüllung schlummert die Wahrheit, die durch Enthüllung zutage gefördert wird."

Sie schaute sich demonstrativ in der Demesne um.

"Genauso wie die Schleier uns nützen, um zu verbergen und zu täuschen, helfen sie uns auch, Verdächtige und Feinde zu demaskieren."
avatar
Kivutar

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 03.06.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Rückgrat Friscos

Beitrag von Odysseus am Fr Feb 17, 2017 1:31 am

Eine schöne Paraphrasierung.

"Keine weiteren Fragen." antwortete er darauf hin.
avatar
Odysseus

Anzahl der Beiträge : 2135
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Rückgrat Friscos

Beitrag von Kivutar am Fr Feb 17, 2017 1:38 am

"Dann wünsche ich dir noch einen angenehmen Abend."

Kivutar steuerte die Tür an, dort verharrte sie allerdings, um Phobos den Vortritt beim Verlassen der Demesne zu lassen.
avatar
Kivutar

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 03.06.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Rückgrat Friscos

Beitrag von Odysseus am Fr Feb 17, 2017 1:40 am

"Den wünsche ich dir auch." erwiderte Phobos. Und bei allem, was er so vorhatte, wie ihm die Finger kitzelten und womit sich sein Kopf so beschäftigte, war der Gedanke daran, eine Nacht durch zu schlafen, sehr verführerisch.
avatar
Odysseus

Anzahl der Beiträge : 2135
Anmeldedatum : 08.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Rückgrat Friscos

Beitrag von Kivutar am Fr Feb 17, 2017 1:49 am

"Danke."

Sie wartete, bis er vorgegangen war und schloss die Tür hinter sich ab. Dann kehrten sie in den Wohnbereich des Sanctum zurück, wo Kivutar sich in ihr Zimmer zurückzog.




Spoiler:
Von mir aus können wir in einem neuen Thread zur Vorbesprechung springen.
avatar
Kivutar

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 03.06.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Rückgrat Friscos

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 7 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten